.

Wochenrückblick KW37

20211220-164434gruppenfoto-afk-tag-schrems_watermarked

 Einsatzinfo

Die Feuerwehr Schrems darf auf eine sehr ereignisreiche Woche zurückblicken: Veranstaltung des Abschnittfeuerwehrtages, vier Einsätze und eine Übung. Besonders freut uns außerdem, dass wir gleich zwei Störche für unsere Kameraden aufstellen durften. Hier unser Bericht über die Ereignisse:

Letzten Sonntag am 12.09.2021 veranstalteten wir nach einer durch Covid-19 zwangsweisen Pause endlich wieder den Abschnittfeuerwehrtag. Ca. 185 angetretene Mitglieder durften wir feierlich begrüßen. Eine Vielzahl an Ehrungen konnten nachgeholt werden. Wir gratulieren auf diesem Wege nochmals allen Ausgezeichneten.

Außerdem konnten wir endlich die Fahrzeugsegnung unseres HLFA3 mit Stadtpfarrer Herbert Schlosser und den Fahrzeugpatinnen Marianne Harrer und Andrea Pollak durchführen und damit offiziell in den Dienst stellen.

Am Montag wurden wir zu einer Türöffnung (T1) kurz vor 20:30 Uhr in die Gärtnereistraße alarmiert. Eine Nachbarin sorgte sich um den Verbleib einer Person und alarmierte schließlich die Einsatzkräfte. Es stelle sich heraus, dass die Person tatsächlich in der Wohnung verunfallte und seit einiger unbestimmter Zeit verletzt am Boden lag. Nach Versorgung durch Rettung und Notarzt wurde die Person schließlich abtransportiert.

Am Mittwochnachmittag kümmerten sich zwei Kameraden um ein Wespennest mit Hilfe der Drehleiter in der Siedlung schönere Zukunft.

Am gestrigen Samstag wurden wir kurz nach 13:30 Uhr erneut zu einer Türöffnung (T1) nach Zwiemannsbusch gerufen. Eine Person war in der Wohnung gestürzt. Nach gewaltsamen öffnen des Schlosses konnte die Verletzte an die Rettungskräfte übergeben und versorgt werden.

Um uns für zukünftige Gefahren vorzubereiten durften wir bei einer Übung unsere neue Ausrüstung bestehend aus D-Schläuchen und zugehörigen Armaturen austesten. Das Equipment eignet sich besonders gut zur Bekämpfung von Wald- oder Vegetationsbränden. Am heutigen Sonntag ertönten die Sirenen zu einem Fahrzeugbrand (B2) neben der LB2. Ein Kabelbrand konnte noch im Entstehen abgelöscht werden, es war seitens der ebenfalls alarmierten FF Niederschrems und unsererseits kein Einsatz mehr erforderlich. Die örtliche Einsatzleitung Freiwillige Feuerwehr Kottinghörmanns kümmerte sich um den Rest.

Wir freuen uns über die Feuerwehrbabies Juliana Polt und Magnus Hofbauer und beglückwünschen die frisch gebacken Eltern.


Schriftgröße: +